Bellano: Die imposante Schlucht des Pioverna

Bellano ist eine ca. 3.300 Einwohner zählende Gemeinde am Ostufer des Comer Sees, die sich über etwa elf Quadratkilometer erstreckt. In den warmen Monaten zieht es jedes Jahr aufgrund des milden Klimas viele Touristen in den Ort, wodurch sich dessen Zahl an Einwohnern vorübergehend drastisch erhöht. Trotz seiner überschaubaren Größe wartet Bellano mit zahlreichen Betten und einer exzellenten touristischen Infrastruktur auf. Ferner gilt das Klima in der Ortschaft als exzellent, ähnlich wie in den Nachbargemeinden auch. Neben den Sommertemperaturen, die im erträglichen Bereich zwischen 20 und 25 Grad Celsius angesiedelt sind, sinkt das Thermometer im Winter nur ausgesprochen selten unter den Gefrierpunkt.

Bellano gilt auch in kultureller Hinsicht als eines der beliebtesten Urlaubsziele am Comer See. Im Stadtgebiet gibt es u. a. den alten Ortskern mit seinen engen Gassen, die aufgrund ihrer eng aneinander stehenden Häuserfassaden fast dauerhaft im Dunkeln liegen, und den Jachthafen zu bewundern. Dieser Hafen gilt gleichzeitig als Mittelpunkt des örtlichen öffentlichen Lebens. Zudem verfügt Bellano über zwei imposante Kirchen – Santi Nazzaro und Celso. Sie glänzen mit tollen Fresken und Malereien an den Außenfassaden sowie imposanten Innenräumen. In der Nähe von Bellano befindet sich die Schlucht Orrido di Bellano, die sich etwas oberhalb des Ortskerns erstreckt. Sie lädt, ebenso wie die angrenzenden Hügellandschaften, zum Spazierengehen oder auch zum ausgiebigen Wandern ein. Zudem kann man oberhalb der Schlucht zu einer Aussichtsplattform gelangen und von dort ein tolles Panorama über den Comer See genießen. Ganz in der Nähe von Bellano existiert überdies ein Strandbad, in dem es sich herrlich in der Sonne entspannen lässt, und zur Abkühlung hilft ein Sprung in die Fluten des Comer Sees. Auch das Treiben von Wassersport ist in der näheren Umgebung von Bellano möglich.

Kulinarisch und im Hinblick auf Wellness bietet Bellano jede Menge Möglichkeiten. Es gibt zahlreiche renommierte Restaurants in der Stadt. Hervorzuheben sind hierbei vor allem das Ristorante All'Orrido und das La Darsena, beide bieten feine Kost aus der Region an. Dazu wird ein hervorragender lokaler Wein gereicht. Auch das Pesa Vegia muss zu den besseren gastronomischen Einrichtungen der Gemeinde gerechnet werden. Neben der Möglichkeit, in Bellano gut essen zu gehen, kann man sich auch in Hinsicht auf das Shoppen auf genug Abwechslung vor Ort verlassen. Zahlreiche kleinere Läden, die regionale Souvenirs verkaufen, findet man direkt im Stadtgebiet. Ansonsten kann man im Rahmen eines Tagestrips etwa nach Mailand fahren und die dortigen Boutiquen und Einkaufszentren besuchen. Zudem hat man die Möglichkeit, dem nahe gelegenen Lugano oder der Hauptstadt der Provinz – Como – einen Besuch abzustatten.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung